Lernen Sie Menorca kennen - Menocares
Menocares

Menorca ist schön!

Unsere Landschaft ist die harmonische Synthese der verschiedenen morphologischen, klimatischen und pflanzlichen Elemente von Menorca, die seit langer Zeit durch die Arbeit des Menschen verändert wird, der zuerst Höhlen in den Felsen geöffnet und vergrößert hat, danach riesige Megalithe errichtete und danach die Baumbestände veränderte, um Ackerland zu erzielen, wodurch er in unermüdlicher Arbeit der Landschaft der Insel seinen unauslöschlichen Stempel aufgedrückt hat.  Aus diesem Grund ist die steilere und wildere Nordseite, die dem Tramontana-Wind stärker ausgesetzt ist, die am meisten bewaldete, da dort seit jeher weniger Menschen leben und weniger Ackerbau betrieben wird. Hingegen ist die zentrale und die südliche Region stärker bewohnt, da sie windgeschützter ist und das Land besser bebaut werden kann.

Die Durchsichtigkeit der Atmosphäre und die Sonne verleihen der Landschaft der Insel eine einzigartige und vielfältige Färbung. Die geologische Vielfalt führt zu Grau-, Ocker- und Rottönen mit dunkelgrünen Flecken der Wälder und strahlend weißen Pinselstrichen der Bauernhäuser.  Wenn man die Insel von der höchsten Erhebung, dem Berg Toro aus betrachtet, kann man je nach Wetterlage und Tageszeit im Himmel, auf der Erde und auf dem Meer unterschiedlichste Farben beobachten, die, wenn man sie nicht mit eigenen Augen gesehen hätten, der Fantasie eines gewagten Pinsels der Avantgarde entsprungen schienen.

Nehmen Sie eine Karte von Menorca

Die Geschichte, die Landschaft, die Idiosynkrasie der Einwohner Menorcas sind aufgrund der Tatsache, dass es sich um eine Insel handelt, eng mit dem Meer verbunden.  Sein blaues, violettes, graues oder silbernes Band ist das unerschütterliche Kennzeichen, der ständige Hintergrund der Landschaft Menorcas.  Die maritimen Landschaften Menorcas sind ganz unterschiedlich:  Das Kap Cavallería und die Steilküsten der Nordküste beeindrucken durch wilde Schönheit, vor allen Dingen, wenn der Tramontana-Wind Schaum auf die Wellen aufträgt.  Die Häfen von Mahón, Fornells, Addaia,  Albufera des Grau haben wunderschöne Ecken und jede Bucht hat einen ganz eigenen Charme in den stillen Gewässern, dem sauberen Sand, den  Felsen und den Bäumen, die sie umgeben.  Die Feuchtigkeit des Meers beeinflusst Klima und Landwirtschaft, das Salz, das vom Wind zu allen Feldern der Insel transportiert wird, gibt dem Fleisch und dem Gemüse einen besonderen Geschmack.  Das Meer hat das Leben der Einwohner Menorcas von jeher bestimmt.

Menorca bietet Ihnen traumhafte Buchten, Steilküsten von großer Schönheit, das tausendjährige Geheimnis prähistorischer Monumente.